um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Der Blick voraus ins Jahr 2020

Wie jedes Jahr nehme ich mir auch für das Jahr 2020 Dinge vor, die ich vorher so noch nicht bzw. noch nie gemacht habe. Praktisch auf Neuentdeckungsreise gehen wie als Kind. Das Jahr 2019 sieht im Rückspiegel betrachtet ja schon ganz gut aus.

Das sind sie, die Herausforderungen 2020 die mich fordern werden, mich weiterentwickeln und dadurch jung halten.
Es sind 3 X 3 geworden- alle Neune so zu sagen.

2020 wird zum Jahr des freistehenden Handstands erklärt.

  1. Ich ziehe das Projekt 366.0 durch, soll heißen, 366 Tage ohne Alkohol.
  2. Dazu starte ich den Monat Januar zum 2. Mal als Fastenmonat mit neuen Herausforderungen.
  3. Ich trainiere mir den freistehenden Handstand an. Das konnte ich noch nie- also eine echte Herausforderung.
  4. 9. April 2020 ich mache am Strand von Boltenhagen eine Gründonnerstagsuppe oder Grüne Neune Suppe
  5. Ich laufe die 9 Etappen des sächsischen StahlTrail komplett ab und passe dabei die Streckenführung im Feintuning an.
  6. Der sächsische StahlTrail wird komplett beschildert.
  7. Ich fordere die Städte Riesa und Freital zum längsten Staffellauf aller Zeiten auf dem sächsischen StahlTrail heraus.
  8. Ich lege einen Wildkräuter und Wildpflanzengarten für unseren Verein LeBNatEne an.
  9. Ich lege eine Onlinedatenbank mit allen Pflanzen und Tieren in unseren Permakulturgärten by LebNatEne an. Diese soll als Nachschlagewerk der Zukunft dienen.

Die Reise geht somit weiter. Alles, was bereits in den letzten Jahren im Projekt natürliche Gesundheit zu neuen Gewohnheiten wurde, bleibt natürlich Gewohnheit, wie

In dem Sinne- guten Start im neuen Jahr 2020 und ab und zu einen Blick auf
unseren magischen Kalender 2019 in der Zeit der Besinnung mit 31 Kalenderblättern.

 

Kommentare sind geschlossen.