um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Kleiner Blick in den Rückspiegel des Jahres 2019- der besondere Jahresrückblick 2019

Das Jahr 2019 im sprichwörtlichen Rückspiegel. Mancher behauptet zwar, wir sollten nur nach vorn blicken, doch wir haben dazu unsere ganz persönlichen Erfahrungen gesammelt. Und wie?
Wir halten einfach fest und erinnern uns an erzielte Etappenziele. Manches bleibt zwar im Kopf, doch das Festgehaltene gibt einiges zurück.

Und so sah das Jahr 2019 aus- mehr als erfolgreich für die persönliche Entwicklung.

  • Der Januar startete mit einem Fastenmonat 
    • nach erfolgreichen 11 Monaten Training

      im Büro Reck angeschraubt.

      Im Januar entschloss ich mich- das Jahr zum Jahr des Klimmzugs zu machen. Dabei konnte ich mich mit Ach und Krach gerade einmal an der Klimmzugstange hochziehen. Bereits im Juni war ich jedoch soweit- mich der Herausforderung zu stellen- 1.000 Klimmzüge im Monat zu machen. Siehe Juni

    • Im Januar setzen wir auch unser nächstes Projekt Permakultur mit der ersten größeren Fläche in Riesa fort.
    • Der Januar wird mit einem auch schon traditionellen WinterUltra im Wermsdorfer Forst beendet.

      das MUT-Team im Kreise der Hexen

      Wir treffen sogar wahrhafte Hexen.

  • Februar oder besser bereits am 29.01.2019 startete ein weiterer Selbsttest- 100 Tage ohne Alkohol oder die NOAlkoholCHallenge
  • Im ersten Quartal haben wir auch unsere erste Permakulturfläche im Verein LebNatEne für das erste Pflanz- und Erntejahr vorbereitet.
  • Im März entschloß ich mich eine Alternative zum Rennsteig zu entwickeln.
  • April 2019  stand dann die Strecke als Grobplan und die erste Entdeckeretappe wurde am 27.04.2019 unter dem

    Der Start des StahlTrail am 27.04.2019

    CodeNamen SuperSachsenTrail gestartet. Im September wurde sie offiziell in StahlTrail getauft. Unter dem Link finden sich auch alle 9 Etappen.

    • In den Folgemonaten wurden die 9 Etappenabschnitte – immerhin über 234 km- abgelaufen.
    • Traditionell  im April – Ostern an der Ostsee- diesmal wieder in Heringsdorf
  • Mai 2019Teilnahme am Rennsteiglauf über 73,9 km.  Natürlich bin ich wieder barfuß im Ziel eingelaufen.

    Einlauf beim 47. Rennsteiglauf

  • Juni 2019Ich schaffe 1.000 Klimmzüge in einem Monat und kann bereits 2.286 Klimmzüge bis 30.06.2019 verbuchen, obwohl ich im Januar gerade einmal 1 Klimmzug schaffte.
  • Juli 2019Teilnahme am Thüringen Ultra über 100 km. Natürlich wurde wieder traditionell barfuß eingelaufen- mit Startnummer 13 beim 13. ThüringenUltra über 100 km.
  • August 2019– wir entwickeln das ultimative Übungsprogramm für Jedermann/Jedefrau- Die Verflixte 7– mit der sich jeder in nur 7 Minuten täglicher Übung voll fit halten kann
  • September 2019– im Jahr der 900 Jahrfeier der Stadt Riesa haben wir mit unserem Verein LebNatEne zum 15 jährigen Geburtstag des Riesaer Riesen alias Gunter Spies die Stadt Riesa zu einer Stadtwette 3 Tage nach dem offiziellen Termin der 900 Jahr Feier Riesa herausgefordert. Mit einem zukunftsträchtigen Wetteinsatz- Obstbäume für jedes neugeborene Riesaer Kind in 2020 pflanzen.
  • Oktober 2019– die Ergebnisse im ersten Jahr Permakultur oder LebNatEne erreichen unglaubliches. Wir ernten neben 100ten anderen Früchten und Pflanzen fast 1.000 Tomaten und die größte Tomate sogar mit 428 Gramm
  • 03. November 2019wir gewinnen die Riesaer Stadtwette und 611 Riesaer sind auf dem Riesaer Riesen Wanderweg unterwegs.
  • Dezember 2019– die Klimmzüge erreichen eine Traumzahl von 4.000 in 2019.
    • nach 25 Tagen Selbsttest 366.0 starte ich am 16.12.2019 die vorweihnachtliche Fastenwoche 2019 
    • Der Gipfel  wird am 20.12.2019  erreicht. Am 5. Tag der Fastenwoche laufe ich mit Wolfgang Finke nach ca. 40 Stunden Fasten die letzte Ultra- Runde auf dem Stahltrail. Es zeigt sich, dass wir absolut nichts über unseren Körper wissen. Ich bin fitter als je zuvor, obwohl ich seit 5 Tage nahezu nichts gegessen habe und kann über 30 km im teilweise anspruchsvollen Lelände laufen.

 

    • Traditionell erscheint unser Weihnachtskalender mit 31 Kalenderblättern und der Botschaft aus 31 Buchstaben.
    • Jetzt wird so ungefähr klar, warum ein Blick in den Rückspiegel doch ab und an hilft, die enormen Aktivitäten und Fortschritte eines Jahres zu erkennen.
    • Jetzt fällt es viel leichter den Blick nach vorn zu richten. Nach dem Jahr des Klimmzugs 2019 und dem Jahr der Liegestütze 2018 wird das Jahr 2020 zum Jahr des Handstands 2020 erklärt und zum Jahr des Selbsttest 366.0

 

 

Wir sind noch lange noch nicht FÄRDSCH wie dor Sachse sachn tud,  dafür  aber total  erfüllt.

Kommentare sind geschlossen.