um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

46. Gutsmuths-Rennsteiglauf 2018- wenn´s mal anders läuft- DNF

Es war der 26.05.2018 und ein in allen Fragen besonderer Lauf. Die

Läufer dieser Welt und auch viele andere haben nicht ganz soviel Zeit, um lange Berichte zu lesen, drum habe ich das Besondere diesmal als kleines Video zusammengefasst:

 

 

 

 

Heute ist der 07.06.2018 und langsam scheint sich der Schlag auf den Brustkorb  wieder schrittweise zu normalisieren.
Ich habe mir seit den 21 km am letzten Sonntag Morgen solange totale Pause verordnet, bis mein Körper mir wieder sagt, alles ok- ich haben fertisch. Im Moment repariert er immer noch. Ich glaube da war nicht nur was geprellt, sondern die eine oder andere Rippe auch angeknaxt.
Das habe ich ich ja schon auf den knapp 30 km nach dem Sturz bei km 18,4 durch ein Knaxen beim Atmen gespürt und bei der Skaterrunde am Sonntag nach dem Rennsteiglauf konnte das auch meine Skatermaus fühlen.

Manche(r) hat mich gefragt, ob ich denn beim Arzt war, oder mich röntgen lassen habe. Meine Antwort:

Über Risiken und Nebenwirkungen frag den Arzt oder Apotheker und daran halt ich mich. Und mein Arzt und Apotheker ist mein Körper oder wie wir das sagen- My Home is My Body

Mein Körper weiß doch eh schon, was zu tun ist. Ich brauche nur Geduld und muss ihm die notwendigen Reparaturmaterialien liefern. Ob mir dann irgendein Gerät sagt, ob was kaputt ist, interessiert mich nicht die Bohne. Mein Körper hatte ja schon nach dem Sturz angefangen, zu reparieren, der weiß doch sofort, was los ist.

Ein schöner Test unserer Zusammenarbeit und in unser totales Vertrauen.

Wenn mein Körper sagt, jetzt mach mal langsam, ich bin noch nicht fertig, dann löst der jedes noch so komplizierte Problem von allein. Ich höre dann einfach auf ihn und verlass mich auf seine Worte und… ich hör vor allem auf seine Worte.
Wir verstehen uns inzwischen blendend und nur so schaffen wir gemeinsam die 100, ob beim Thüringen Ultra 2018,2019… oder die 100 im wahren Leben.

Viel Spaß beim Erreichen des Ziels- ich werde 100- nicht alt, sondern alterslos.

Vielleicht sehen wir uns ja beim Jahrtausendereignis- dem Lauf der 100 Jährigen-oder beim Lauf der Hundertjährigen.

 

Kommentare sind geschlossen.