um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

2020 Welcome und Start 366.0 und Fastenmonat Januar II

Dieser Tag oder dieses Jahr oder dieses Jahrzehnt begann für mich schon am 31.12.2019 um 20:15- ich habe Traditionen gebrochen und bin praktisch ins neue Jahr geschwebt, ohne Party, ohne Champagner, ohne jegliche sonstige Ablenkung- einfach total erholt und stressfrei.

So läuft auch der Tag 1 von 366.0 und der Fastenmonat Januar II an. Was steckt hinter dem Selbsttest 366.0?

Ich halte hier täglich in Wochenblocks alle Erfahrungen fest. Startwerte:


Doch dann kam Corona und auch bei diesem Selbsttest wurde einiges ab 01. April anders. Doch lest einfach weiter…


Was mach ich denn jetzt mit der freien Zeit, wenn die Zeit für Essen im Januar vollständig wegfällt?

Ich trainiere täglich 30 Minuten die tiefe Hocke- sozusagen im Januar 31/30 squats- schön schrittweise- am Anfang in täglichen 5min Blocks. Ich werde auch hier berichten.


Anfang März kam dann #Corona und die folgende #Pandemie– das sah dann wie Hardcore für viele aus. Praktisch kam vieles zum Erliegen. Das brachte mich auf eine seltsame Idee:

Ich baue in den Selbsttest 366.0 einen zusätzlichen Selbsttest ein. Ich mache bewusst und gezielt, was heute unbewusst und unachtsam nahezu 90 Prozent der Bevölkerung, zumindest in Teilen- als vollkommen normal betrachten.

Den Selbsttest HardCore- das reale Leben.

Start 01.April 2020- Ende 30.08.2020- sprich 152 Tage- oder volle 5 Monate.
Gestellte Aufgabe:

Bring Dich an die Grenze des menschlichen Schwachsinns.

Iss was als normal betrachtet wird und in allen Varianten. Vom heutigen Standardbrötchen, über belegte Bemme, wie dor Sachse sagt- oder belegte Brote, bis hin zu Braten, Grillen was das Zeug hält mit Baquette und anderen Beigaben aus industriellen Weizen und industriell verarbeiteten Quellen. Auch Bockwurst, Knacker mit Brötchen oder Butterbrezen, Pommes und so weiter.
Gern auch nen Burger- naja wenigstens aus dem Pub in Riesa, ach ja und ordentlich Nudeln in allen Variationen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alles möglichst schön unpassend zusammen kombinieren- praktisch so, wie das heute so üblich ist.
Trinke Alkohol in allen Varianten und auch mal in Mengen, die Dich aus dem Gleichgewicht bringen oder schon an den Rand der Abhängigkeit. „Gönn“ DIR dazu auch ordentlich Salzstangen, Brezen und andere Knappereien.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mache im Juli einen Checkup beim Hausarzt mit Blutbild und lege gleich für Ende September einen nächsten knapp 30 Tagen nach dem Selbsttest fest.

Warum mache ich solchen Schwachsinn?
Ich will einfach wissen, was passiert, wenn ich so lebe- dass ich meinen Körper bewusst schädige. Ich weiß zwar noch nicht, wie ich damit klar komme. Ich will nur herausfinden, wie es mir geht, wenn ich genau das mache, mit dem  sich viele unbewusst- vielleicht auch bewusst- schädigen oder kaputt spielen. Oder Gegenfrage
Warum ist solch ein Schwachsinn heute normal?

Was beim Selbsttest geschah- werde ich in separatem Artikel festhalten.

Alles zu unseren Selbsttest´s könnt Ihr unter dem Schlagwort oder hier nachlesen.

Kommentare sind geschlossen.