um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Salat die volle Wintervielfalt – was essen im Winter?

Was esse ich denn im Winter? Es wird uns viel von Vitamin C oder viel Obst erzählt. Dabei ist das im Winter teilweise sogar ungünstig. Mehr und Warum gibt´s hier.

Ich esse deshalb zum Beispiel diesen Powersalat.

Salat volle Wintervielfalt

Alle Zutaten sind gut lagerfähiges Wintergemüse. Dieses Gemüse wächst auch in unseren Regionen.

  • Spitzkohl
  • Rotkohl
  • Rettichsalat vom schwarzen Rettich mit gehackten Rosinen, Apfel und Zitronensaft und etwas Honig und Olivenöl
  • Kohlrübe
  • Kohlrabi
  • Rote Beete
  • Petersilienwurzel
  • Apfel
  • Zitronen- und Limettensaft und Olivenöl
  • On Top frische Sprossen von Mungbohnen und Linsen

Gewürze werden nicht gebraucht- die Zutaten bringen ein hervorragendes Aroma. Es stecken alle Bausteine drin, die der Körper im Winter braucht. Viele Südfrüchte haben gerade im Winter einige Nachteile. Erstens werden diese über tausende von Kilometern transportiert und das noch viel entscheidendere- dieses Obst bewirkt im Körper eine Abkühlung. Was gerade im Winter zu viel schnellerem Frieren führt. Die Kohlarten liefern umfassende Vitamine und Eiweiß und die frischen Sprossen genügend Stärke. Einfach die volle Power.

Kommentare sind geschlossen.