um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Gesundheit Sport Laufen- Lauf-und Trainingsbericht von Running1252 2017/04 mein Lauftagebuch

Mein Monatsziel: ich lauf den Ultra2017/04 auf dem Zschopautalweg, ich setze das Training mit der Zwerchfellatmung und Nasenatmung fort, Starte erneut die runics zur Verbesserung des Laufstils und des Lauftempos und werde das Berglauftraining  intensivieren, der Rennsteiglauf ruft und natürlich zum Ausgleich Skaten mit meiner Skatermaus


29. und30.04.17 Laufpause.
28.04.17 06:50 auf; 5 Grad;
spüre etwas die Anstrengungen der letzten Tage in den Beinen, vor 17:00 mache ich noch die 300 km voll mit einer lockeren Runde- Es werden nochmal 12,5 km und ich habe das Gefühl, der Körper strotzt vor Energie. Ich verabschiede mich bis zum Start in den Ultra Mathebeweis 7 X 7 = 2017 mit dem kleinen Gruss vom letzten Lauf – die ganzen Mathematiker haben sich nämlich total geirrt.
27.04.17 05:00 auf;
3 Grad- habe mich entschlossen heute früh 20 km zu laufen. Anfangs zieht noch etwas die linke Wade. nach ca. 4 km entspannt sich das jedoch, Erstaunlich ist, dass ich trotz des gestrigen abendlichen Laufes heute total leicht dahinschwebe. Das Atmen geht total ruhig, obwohl ich nicht bummle und zum größten Teil als Bauchatmung durch die Nase. Die letzten 5 km laufe ich sogar wieder im 5erPace und teilweise darunter. Ich bin begeistert. Fasse beim Laufen den Entschluss- in der 1. Maiwoche täglich 2X und täglich so 30 km und in der Woche somit 210 km zu laufen. Mal sehen was der Körper dazu sagt. Morgen früh noch die gut 12 km und mache die 300 km im Mai voll. Dann 2 Tage Laufpause vor der neuen Belastungsidee Ultra Mathebeweis
26.04.17 07:00 auf;
bin voll fit, Dehnungen gehen immer einfacher, sehr beweglich geworden. Abends eher sehr flotte 15 km Runde, läuft bestens
25.04.17 07:00 auf; bin fit-
Laufen heute nachmittag- wurde eine schöne flotte 10 km Runde, anfangs hat die sich etwas schleppend angefühlt, wurde dann immer lockerer, Atmen geht auch bei diesem 05erPace gut ruhig und teilweise durch die Nase, abends noch ausgiebige Dehnungen Ferse an Hintern, ziehen der Fußspitzen mit den Händen im Sitzen und dabei Bein strecken. 
24.04.17 06:41 auf;
schon verrückt, wie der Körper die Sachen inzwischen einfach so wegsteckt. Fühl mich gut und laufe heute abend ne Runde- ups, Laufen fiel aus Laufpause es war einfach die Familie wichtiger, keine Zeit mehr übrig
23.04.17 08:40 auf;
spüre zwar die Belastung des gestrigen Tages, doch keine wirkliche Schwäche. Heute Laufpause, dafür Skater neu bereift, Kräuterkästen bepflanzt und Laufberichtvideos erledigt. 
22.04.17 04:15 auf;
its Patytime- der Ultra 2017/04 geht los und wird wieder ein schönes Erlebnis- mehr im Bericht– nach einer Pause fahre ich noch gegen 22 Uhr zum Treppenmarathon und bin gegen 03:00 zurück. Fühl mich trotzdem nicht ausgelaugt.
21.04.17 Laufpause
20.04.17 05:00 auf;
fühle mich richtig gut. Irgendwie scheint der Entgiftungsprozess im Rahmen der natürlichen Gesundung etwas zu bewirken. Schwebe förmlich am heutigen Morgen dahin und bin nach 11 km schon in 55 Minuten wieder zurück. Kann erneut streckenweise trotz Pace unter 5min/km streckenweise über die Nase atmen und atme sehr wenig.  Mich stört noch nicht einmal die Temperatur um die Null Grad- es ist ein herrlicher Sonnenaufgang heute. 
19.04.17 06:30 auf:
heute Laufpause
18.04.17 05:38 auf;
ich stehe nach dem Urlaub wie selbstverständlich ohne Wecker um die etwa geplante Zeit auf; 4 Grad, leichter Regen; ich laufe ruhig los und es läuft immer besser und ich bin nach den 10 km schon nach 52 min wieder zurück und fühle mich einfach perfekt. Trotz eines Pace von unter 5 min/km in der 2. Hälfte kann ich streckenweise durch die Nase atmen. Einfach Klasse
13.04.17 bis 17.04.17
müssen noch nachgetragen werden
12.04.17 06:30 auf;
der Tag ist schon erwacht. Vorm Gründonnerstag laufe ich heute abend noch ne schöne Runde.
11.04.17 06:40 auf;
heute nur morgens zu Marcus- Friseurtermin im Kopfüber  ansonsten mal Laufpause- hatte einfach mal keinen Bock am abend
10.04.17  05:40 auf;
8 Grad es dämmert gerade und ich will einfach wissen, was der Körper so sagt, nach den Herausforderungen der letzten Tage. Und er sagt- ich habe alles im Griff, kannst Gas geben und so bin ich auch an diesem Morgen nur 51 Minuten für die 10 km unterwegs, ohne irgendwelche Zipperlein.
09.04.17 07:10 auf;
Traumwetter- gegen 10:00 starten wir schon wieder in Meissen und rollen auf unseren Scatern nach Dresden- genießen eine Zeit am Lutherdenkmal und  im 1900 in der Sonne an der Frauenkirche und schließen auch diesen Tag mit einer schönen 51 km Runde ab. Wo der Körper doch überall noch einen Joker im Köcher hat.
08.04.17 05:40 auf;
9 Grad bedeckt, den step 4/4 will ich auf jeden Fall noch abschließen. Ich bin fit wie ein Turnschuh und es läuft noch besser, als die letzten Tage. Irgendwie muss sich der eingeschlagene Weg der natürlichen Gesundung schon ausgewirkt haben. Ich bin ruck/zuck in einem 4er/Pace und die heutigen 10 km am Morgen sind schon nach 48 Minuten wieder zu Ende. Noch 2 km locker auslaufen und nach dem ausgiebigen Frühstück mit meiner Scatermaus, starten wir gegen mittag im Grossen Garten zu einer schönen Frühlingstour auf Scatern von ca. 30 km und sind beide voll fit. 
07.04.17 05:00 auf;
7 Grad bedeckt, etwas regnerisch- starte einfach mit der 2/4 X 12 in den Morgen- dabei ist mir folgendes passiert- Ich  bin wirklich im Leben angekommen. Es werden 14,6 km und ich fühle mich megga– heute abend die No. 3 der 12 X 4 – gegen 18 Uhr werden es dann nochmal 13 km und ich fühle mich einfach unglaublich fit. 
06.04.17 06:25 auf; 5 Grad-
fühle mich sehr gut; im Bett noch gut gestreckt; intensive Dehnungsübungen; tagsüber regelmäßige Dehnungsübungen; abends lauf ich, Es wurde eine richtig relaxte 13 km Runde und ich starte eine 4 X 12 Challenge- soll heissen, ich laufe jetzt mal alle 4 X 12 Stunden und beobachte, wie der Körper reagiert. 
05.04.17 06:40 auf;
6 Grad- fühle mich sehr gut, Mache inteisive Dehnungen heute Morgen, um die versspannung in der rechten Seite weiter zu lösen, es fühlt sich bereits wesentlich besser an- ansonsten Laufpause
04.04.17 06:20 auf;
8 Grad- trüb, Ziehen auf rechter Seite entsspannt sich, bin voll fit, Lauf heute abend mit der runstertruppe. Die gut 12 km waren megga, leichtfüssig und auf den letzten Kilometern sogar im 4er Pace. Bin voll geflasht
03.04.17 06:00 auf;
11 Grad  bin fit, leichtes Ziehen auf der rechten Seite ist noch immer da, früh das Morgenritual mit 30 KB, 20 LS, 10 RH 2X- tagsüber laufend dehnen- sonst Laufpause- abends etwas schlaff- Wein war gestern zuviel
02.04.17 07:30 auf;
bin voll fit. Etwas Ziehen auf der rechten Seite im Rücken im Bereich Ende Hüftknochen. Werde das durch Dehnen und Ausrollen wegzaubern. Laufe heute noch einen Halbmarathon. Der Halbe ist im Kasten und mit 3 Tempokilometern auf der Strecke und diesem kleinen trailvideo.


01.04.17 05:00 auf
, bin voll fit und leicht- und die Waage zeigt sogar 79,5 kg an, obwohl wir erst 00:30 wieder zu Hause waren. Starte zur Erwärmung einen lockeren 16 km Lauf in den Morgen mit zwei etwas flotteren Kilometern. Danach fliegen wir auf der Flaming und auf Skatern förmlich in den Frühling. Wir habens hier sogar festgehalten

Kommentare sind geschlossen.