um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Bericht 3- SelbstTest Natürliche Gesundung LEVEL III

| Keine Kommentare

Gestartet habe ich diesen Selbsttest der Natürlichen Gesundung LEVEL III am 10.09.2018. Bericht 1 und Bericht 2 können unter den links nochmal nachverfolgt werden.
ich fasse weitere Stationen seit  27.09.2018 schrittweise zusammen. 

  • 29.09.2018 während der 10 X 10 Meilen Challenge habe ich mich nur von reinem selbst hergestellten Regenwasser, also destilliertem Wasser, Orangen und Grapefruit, Äpfeln und Datteln ernährt. Ich war nicht ausgelaucht und hatte hinterher keine Ausfallerscheinungen. Ich laufe weiter täglich meine Kilometer nach der die letzten 100 Tage Challenge.
  • 30.09.2018 habe ich im Pub einen Salat mit Hähnchenbrust und 2 Glas Weißwein getrunken. Ich hatte hinterher etwas Drücken im Magen, aber wenig.
  • 01.10.2018 hatte ich meinen Heureka Tag. Auf der MediWaage standen erstmals kaum glaubhafte Werte
    • BMI 23,5 Körperfett 15,1 % – Körperwasser 67,1% + Muskelmasse 36,1 % + Gewicht 75,3 kg- noch  5 Monate zuvor standen dort am 03.05.2018
    • BMI 25,5 Körperfett 21,9 % Körperwasser 61,8% Muskelmasse 33,2 % Gewicht 80,5 kg- ich bin sehr zufrieden und alles ohne Diäten oder Hungern.
    • abends ein Glas Weißwein getrunken.
  • Die Entwicklung des Körpers habe ich inzwischen in einer Bildergalerie mit der Entwicklung seit über 15 Jahren festgehalten
  • 03.10.2018 zum Tag der Einheit habe ich nachmittags einen Dönerteller gegessen. Sonst alles nach dem Plan des Selbsttest natürlichen Gesundung.
  • zwischen 04.10.18 und 12.10.18 ein Tag mit größerem Weinkonsum. Ansonsten sind die Auswirkungen der veränderten Körperentwicklung sehr positiv in der Leistungsfähigkeit zu spüren. Ohne Schwierigkeiten kann ich die täglich zunehmenden Laufstrecken absolvieren. Am 11.10.2012 zusätzliche Heureka-Erkenntnis. Wir haben im Riesaer Nudelcenter mittags Nudeln mit Brokkoli und Hähnchenbrust gegessen. Es führte zu Ermüdungserscheinungen und sofortigem Anstieg des Gewichts um mehr als 1 kg, auch die Körperfettwerte stiegen wieder auf 16%. Fazit- Tode Nudelnahrung muss endgültig aus der Ernährung gestrichen werden. Vorher mache ich noch zwei zusätzliche Auswirkungstest´s.
  • 13.10.18 bis 16.10.18 an drei Tagen Körper mit insgesamt 1 Liter Wodka und verschiedenem Weißwein belastet. Zusätzlich am 16.10.18 mittags Nudeln mit Tomatensoße, Jagdwurst und Käse. Auch dies wirkte sich schlagartig auf die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft aus und Gewicht und Körperfettwerte stiegen an. Zusätzlich Gase und stärker stinkender Stuhl.
  • 17.10.18 Festlegung getroffen die nächsten 25 Tage der #dieLetzten100TageChallenge sowohl auf Alkohol als auch auf industriell verarbeitete Kost vollständig zu verzichten. In der Zeit liegt auch der nächste Fastenabschnitt mit 2 Tagen Vollfasten + anschließenden 2 Tagen OrangenFasten. Auswirkungen halte ich weiter schrittweise fest.
    • 17.10.18 abends herrliche Gurken-Karottenspagetti an leicht und schonend gedünstetem Gemüse
    • 18.10.18 morgens extrem fit- die heutigen 5 km in der #dieLetzten100TageChallenge unter 25 Minuten bin total geflasht und froh, dass der Körper die seit 13.10.18 durchgeführten Vergiftungen als Selbsttest der natürlichen Gesundung so leicht und schnell entsorgt. Morgens wieder nur Grapefruit und Orangen, für mittag Powersalat aus Frischem Spinat, Karotte, Apfel, Selleriestangen, Gurke, Radieschen, Süßkartoffel, Zitrone, Olivenöl, Wasser, Bruschettagewürz und frische Sprossen von Linsen und Mungbohne

Schreibe einen Kommentar