um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Der Homo Sapiens als Gattung säubert sich

Die neuen Abzweigungen, neben dem Homo Sapiens- dem weisen, denkenden Mensch– die sich in den letzten Jahrhunderten entwickelt haben,

Der Homo sapiens, wie sie/er sich noch unverhüllt zeigen kann Von Human_Body.jpg: Mikael Häggströmderivative work: Parzi – Diese Datei wurde von diesem Werk abgeleitet: Human Body.jpg:, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30031824

sind dem noch existierenden Homo Sapiens (Siehe Foto) schon länger als Mutationen bekannt.

Diese Mutationen sind inzwischen vielfach überbevölkerte Äste geworden.
Diese Mutationen werden u.a. in:

  • Homo Oeconomicus ausschließlich von Erwägungen der wirtschaftlichen Zweckmäßigkeit geleiteter Mensch- die Bezeichnung sicher vielen geläufig. mehr im link – unter Umständen erzeugte gerade das Handeln dieser Mutation die schrittweise Ausbildung der nachfolgenden Entwicklungen.
  • Homo inscius, der unwissende Mensch
  • Homo agrestis, der ungebildete Mensch
  • Homo adulescentulus, der unerfahrene, leichtsinnige Mensch und
  • Homo nesapius der unweise, törichte Mensch
    unterteilt.
    Erst in den letzten ca. 100 Jahren entwickelte sich der neueste Zweig mit rasender Geschwindigkeit der
    Homo remotis continentem der ferngesteuerte Mensch

Toyoda Sakichi hätte das so gelöst:

Wenn ein Problem auftritt, frage fünfmal warum, um die Ursache des Problems herauszufinden.

 

Der als Krone der Schöpfung bezeichnete Homo Sapiens gilt heute im allgemeinen eher zu den nicht mehr normalen der Spezies Homo. Als normal

Schädel von Mensch, Schimpanse, Orang-Utan und Makake mit Angabe des mittleren Hirngewichts- by wikepedia

werden eher die oben genannten Mutationen angesehen. Der ursprüngliche weise und denkende Mensch (Homo Saphiens) scheint nicht in das Konzept der existierenden Gesellschaften zu passen.
Wobei vom ursprünglich gemeinsamen Stamm des Dryopithecus ja zumindest Orang- Utan, Schimpanse und Homo Sapiens noch heute existieren.

Die oben genannten Abzweigungen (Mutationen) werden von den meisten heute noch gar nicht oder nicht mehr wahrgenommen, weil sie selbst zu der einen oder anderen Gattung gehören und die Wahrnehmungsfähigkeit inzwischen nahezu verloren haben. Die breite Masse glaubt zwar ein Homo Sapiens zu sein, wobei das weise und denkende verloren gegangen ist.

Welche der Äste letztlich den Halt am Stammbaum erhalten können, weil sie sich weiter entwickeln, wird die Zeit zeigen.

Mehr dazu auch auf https://histoproblog.org/2015/08/19/der-homo-sapiens-und-seine-vorfahren/

https://www.evolution-mensch.de/

Stammbaum des Menschen gefunden auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Stammesgeschichte_des_Menschen#

Die Evolution des Menschen geht weiter- der Homo hat oben genannte Mutationen gebildet.

Kommentare sind geschlossen.