um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

-Quellen natürlicher Gesundheit-

Wir halten uns bei der Gesundheit an das Prinzip  von Hippokrates von Kos dem Urvater aller Ärzte, der sagte:

„Wenn Du nicht Dein eigener Arzt bist, bist Du ein Narr.“
“Wenn Du nicht bereit bist, Dein Leben zu ändern, kann Dir nicht geholfen werden.”

Viele Jahrhunderte später konkretisierte  Thomas Sydenham  diese Erkenntnis wie folgt:

-Wer ab 35 nicht sein eigener Arzt ist, ist ein Narr. – 

Ich habe mich deshalb am 09.11.2016 entschlossen, alles zu ändern und wieder natürlich gesund zu werden, obwohl ich mich nicht krank gefühlt habe. Durch wachen Verstand finden wir auf diesem Weg immer wieder die Quellen, die uns die tatsächliche Wirkungsweise unseres Organismus verdeutlichen.

Heute hier: einige wichtige Erkenntnisse von Dr. Johann Georg Schnitzer- zitiert von seiner Seite http://www.dr-schnitzer.de/


vorab Info
zu dem Buch Ist Gesundheit in der Zivilisation möglich?
vorab Download
 eBook Ist Gesundheit in der Zivilisation möglich? link

 

Defizite im Umgang mit den Quellen natürlicher Gesundheit

  • Wer die Quellen natürlicher Gesundheit nicht kennt, hat ein Bildungsdefizit.
  • Wer die Quellen natürlicher Gesundheit kennt und nicht nutzt, hat ein Intelligenzdefizit.
  • Wer die Quellen natürlicher Gesundheit kennt und nutzt, aber Anderen verschweigt, hat ein Sozialdefizit.
  • Wer für die Erziehung Anderer verantwortlich ist, aber die Quellen natürlicher Gesundheit verschweigt, hat ein Verantwortungsdefizit.
  • Wer von Krankheiten Anderer lebt und die Quellen natürlicher Gesundheit verschweigt, hat ein Menschlichkeitsdefizit (Vergehen der unterlassenen Hilfeleistung).
  • Wer für die Gesundheit der Bevölkerung verantwortlich ist und ihr die Quellen natürlicher Gesundheit verschweigt oder gar vorenthält, begeht ein Verbrechen gegen die Menschheit (kalter Genozid).
    Dr. Johann Georg Schnitzer, März 2009.

Dr. Johann Georg Schnitzer, geboren am 1. Juni 1930 in Freiburg/Breisgau, wuchs in St.Georgen/Schwarzwald auf und besuchte dort und in Villingen die Schule. Während des Zweiten Weltkriegs erwarb er noch als Schüler Erfahrungen in verschiedenen Berufen. Von 1950 bis 1954 studierte er Zahnheilkunde in Freiburg. Sein Hauptinteresse konzentriert sich auf Quellen natürlicher Gesundheit und Ursachen von chronischen Krankheiten und Degeneration. Als er erkannte, wie wichtig frisch gemahlene Getreide sind, konstruierte er moderne Haushaltgetreidemühlen mit Mahlsteinen. Seine “zivilisierte Urnahrung” bewährte sich zur Verhütung und  oft Heilung chronischer Zivilisationskrankheiten (z.B. Bluthochdruck, Diabetes). Er ist Autor von etwa 20 Büchern mit mehreren hunderttausend verkauften Exemplaren. 1998 startete er seine Internet-Aktivitäten.

Weitere Bücher, die wir selbst lesen oder gelesen haben und nutzen. Mit kurzem Abriss

 

 

 

 

 

 

PS.: seit März 2018 essen wir selbst nahezu kein Brot mehr, obwohl wir sehr gute Brote backen können- Siehe Schlagworte in diesem Artikel. Warum erläutern wir in einem separaten Beitrag zum Thema LebNatEne.

Kommentare sind geschlossen.