um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Gesundheit Sport Laufen- Lauf-und Trainingsbericht von Running1252 2016/06 mein Lauftagebuch

Monatsfazit: Der 6. Ultra ist gelaufen und für den 7. Ultra in 2016 beim Thüringenultra bin ich auch fit. Alles easy.
Monatsziel:
den 6. Ultra laufen und auf die 100 Km beim Thüringenultra vorbereiten

30.06.16 06:50 auf; Die Sonne scheint, heute Morgen schönes Ausrollen auf den Blackrolls, Heute Abend noch eine kleinne Lockerungsrunde und dann das Samenbrot für morgen backen. Kurz vor 18:00 ich roch den Regen und wollte ihn schnell noch genießen, also die letzten ruhigen 5 km vorm Thüringen Ultra.
29.06.16 05:16 auf;
Es regnet in Strömen und ich schreibe am Morgen einfach die letzten Tage hier ins 20160629_UwequerJahnatalwegLauftagebuch. Dafür reißt es mittags wieder auf und es wird richtig warm. Gegen 16:00 ziehe ich die Barfußschuhe an und nehme noch einen schönen 20 km- Lauf in Angriff. Es läuft genial.
27.06.16 +28.6.16
gibts einfach mal Laufpause, dafür schön Ausrollen auf den Blackrolls und paar Kniebeuge. Ich gehe beim Ultra am Samstag ganz relaxt an den Start.
26.06.16 08:00 auf;
es ist wieder Skaterwetter- ab geht es auf ein 48 km Runde auf der RK4 im Fläming mit abschließendem Grillen.
25.06.16 07:30 auf;
Die Hitze war schon morgens wieder Wahnsinn- 32 Grad im Schatten, da fällt mir dann sowas verrrücktes ein- lauf einfach für jedes Grad einen Kilometer. Gesagt getan- Entlang der Jahna wurden es dann auch 32 km in Barfußschuhen. Ab km 16 fing es zum Glück an zu regnen.
24.06.16 08:00 auf;
heute Laufpause- war abends doch etwas down
23.06.16 05:20 auf;
langsam klappt es wieder mit dem frühen Aufstehen. Gleich nochmal vor dem20160623_MorgennebelueberFeld Lauf die Massage mit den beiden grossen Blackrolls und dann mit Leguano aktiv fast Barfuß durch die feuchten Wiesen. Herrlich so den Tag mit 5,3 km zu starten. Heute abend nach dem Termin werde ich mal in Dresden oder ringsherum laufen. Es ging dann schon mit den letzten Lichtstrahlen los und wurde ein Lauf in die Dunkelheit über knapp 12 km aber mit Glühwürmchenbeleuchtung – war dann auch erst nach Mitternacht im Bett


22.06.16 06:20 auf;
Fußgelenke sind ganz schön steif; gejammert wird nicht, kurz ausgerollt und eine lockere 5 km Runde abgespult- nach 3,5 km wurde es langsam besser. Heute abend wieder eine 15+, dann geht es über die 180 diesen Monat. Vor dem Lauf am Abend hatte ich noch etwas Zeit, ich musste meine Fenix2 erst aufladen. Habe gleich eine Massage mit den grossen Blackrolls gemacht und das war genau gut so. Die 16 km Runde in den Barfußtrailschuh von INOV8 liefen perfekt und ich war 22:30 wieder rein. 
21.06.16 06:09 auf;
ich muss erstmal wieder in die Laufschuh und es geht gleich richtig locker voran; 6 km in 4:50/km. Ich entschließe mich, die nächsten Tage immer früh kurz und abends etwas länger zu laufen. Mal sehen, wie der Körper reagiert. Inzwischen sind 142 km im Monat abgespult und in 2016 20160621NautischeDaemmerung1.468. Diese Woche noch bissl klotzen und nächste Woche relaxen vor dem Thüringenultra. Heute laufe ich nach dem Spiel Deutschland : Nordirland- schließlich ist Midsommernacht. Es wurde eine schöne 20 km Runde hinein in die nautische Dämmerung. 
20.06.16 08:00 auf;
wir erschließen uns nochmal die hafencity und die Kiche an der Finkenau- am Ende dieser 3 schönen Tage stehen sogar mehr als 30 Wanderkilometer zu Buche und mir fällt wieder ein vollkommen anderer Blick auf unser Leben ein.LEBEN_Abenteuerreise
19.06.16 08:00 auf;
Birthday wir pilgern durch Hamburs Parks und Schanzenviertel und besuchen Aladins Musical.

18.06.16 06:20 auf; es geht nach einer Latte auf nach Hamburg. Es wird gleich wunderbar, denn wir gehen mal vollkommen neue Wege. Nach der Stippvisite in die Hafencity wandern wir zum Gängeviertel und das war eine Augenweide. Ein paar Bilder gibt es hier. 
17.06.16 06:25 auf;
Fußgelenke schmerzen etwas, heute mache ich noch eine kleine Runde und dann 3 Tage Laufpause. Auf Wunsch meiner Frau habe ich die Runde heute doch gelassen. Erholung der Füße tut auch mal gut.
16.06.16 06:20 auf;
etwas schwach, nach einigen Anstrengungen bei beruflichen Aufgaben, muss ich mit ab 16:30 erstmal den Kopf frei laufen. 12 km Runde geht bei leichtem Nieselregen recht gut und ich erhöhe auf 1.459 km in 2016 und >2.000 HM im Juni. Fussgelenk links ist noch nicht voll stabil.
15.06.16 05:50 auf;
ganz voll fit bin ich noch nicht. Es wird heute etwas länger beim Arbeiten und ich gönn mir eine Laufpause
14.06.16 06:30 auf;
fühle mich schon besser, abends drehe ich noch eine Runde mit der Runster.de Männergruppe, schön ruhig werden es im 6er Schnitt 8,4 km. Läuft also.
13.06.16 07:07 auf;
heute merke ich schon, was der Körper geleistet hat. Speziell an den Schienenbeinen zieht es ganz schön. Laufpause
12.06.16 07:50 auf;
Bin erstaunlicherweise gut fit, keine Nachwehen, geht ja auch nicht, denn meine Skatermaus lässt keine Schonung zu. 10:00 gehts auf eine schöne 52 km Skatertour nach Dresden von Meissen und zurück. Abends spüre ich die letzten beiden Tage dann doch. Die erste Halbzeit Deutschland gegen Ukraine halte ich noch durch, dann rafft es mich weg, doch ich wache pünktlich zum Traumtor von Müller zum 2:0 wieder auf. 
11.06.16 03:30 auf;
Relaxtes Frühstück und 04:50 fährt der Zug in Richtung Erdmannsdorf, über Dresden und Flöha. Ich starte pünktlich 06:55 an der Drahtseilbahn in Erdmannsdorf den Ultra 6/2016 zum ersten Anstieg über die Augustusburg… Es wird einiges anders als geplant, aber es wird ein herrlicher Ultra mit 58 km und … 1.800 HM… Inzwischen sind in 2016 schon 1.438 km überschritten und traumhafte 16.650 HM  mehr gibt es im Laufbericht. 
10.06.16 06:45 auf;
Wetter hat sich eingetrübt, hoffentlich regnet es morgen nicht. Die neuen Race ultra 270 von inov8 kommen tatsächlich noch pünktlich an. Eine Testrunde lasse ich weg und vertraue für den morgigen Lauf auf die guten Erfahrungen mit den bisherigen Modellen.  Meine liebe Skatermaus hat mich traumhaft unterstützt und alles schon bereit gelegt. Ich freue mich. Abends gibt es noch Königsberger Klopse mit ordentlich Kartoffeln. Ich gehe pünktlich zu Bett, denn um 03:30 heisst es Start zum Ultra Nummer 6.
09.06.16 06:20 auf;
Körper hat sich gut erholt, wenn auch die leichten Schmerzen im Bereich der Fußgelenke noch nicht ganz weg sind. Ole´ole´ole´Garmin liefert tatsächlich noch meine Fenix2 zurück, oder besser gleich eine neue und ich drehe nach dem Einstellen gleich noch eine kurze 5 km Runde. Das Synchronisieren übers smatphone klappt auch und ich freue mich auf Samstag. 
07./08.06.16 Laufpause-
der Körper soll etwas relaxter sein, wenn ich am Samstag starte. Leider kommen die Race Ultra 270 von inov8 in der falschen Größe. zum Glück gibts die noch bei Zalando und ich ordere mit Express- sie sollen noch am Freitag da sein.
06.06.16 06:45 auf- gestrigen Lauf gut weggesteckt. Garmin macht mir keine Hoffnung, dass die Fenix2 noch bis Freitag zurück kommt. Zum Glück steht Andre bereit, um mir seine zu leihen. Die Race Ultra von inov8 sollen morgen auch kommen. Abends 21 Uhr ziehe ich mir doie roten Minimus an und drehe noch eine ruhige 5er Runde vorm Ultra am Samstag.
05.06.16 08:20 auf-
Die Hitze bleibt- ich starte trotzdem gegen 15:45 auf eine 25 km Runde durchs Jahnatal- die letzte lange Strecke vorm Juniultra
04.06.16 07:25 auf-
nach ausgiebigem Frühstück starten wir mittags auf die Fläming und drehen eine geniale Runde von 44,4 km über Kloster Zinna 
03.06.16 05:50 auf-
Fühle mich wieder besser. Der Arbeitsaufwand lässt heute keine Zeit/Lust mehr zum Laufen
02.06.16 06:10 auf-
geht schon wieder besser, die Kurzrunde gestern tat dem Körper gut. gegen 18:00 starte ich auf eine 15km Runde, es ist schwül wie Atze, läuft aber trotzdem bestens.  
01.06.16 05:50
auf- zum Kindertag nur eine kurze 5 km Runde. Habe mich echt erschrocken, als ich die Inov8 bare- grip anzog- mit diesen nahezu nichts Schuhen bin ich den Rennsteiglauf gelaufen. Schon bissl gaga, aber auch genial, was der Körper so wegsteckt.

 

Kommentare sind geschlossen.