um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Es war einmal … der Homo oeconomicus oder Das Märchen vom fürsorgebedürftigen Menschen

Ein Märchen für Menschen und solche die es bleiben wollen.

Paperback

236 Seiten

ISBN-13: 9783748117230

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.08.2019

Sprache: Deutsch


Unser Hinweis dazu: Kurz bevor der bereits auf dem absteigenden Ast des Evolutionsbaum  sitzende Homo oeconomicus wieder von der Bildfläche verschwindet erschien im August 2019 bereits das erste Märchen über diese scurille Lebensform, dies sich einst aus dem Homo Saphiens entwickelte.

Wir haben ja schon über die Veränderungen bzw. Säuberung auf dem Stammbaum der Spezie Homo berichtet.

Was mir auf anhieb gefiel, war folgender Gesprächsteil zwischen dem kleinen Pippin und seinem Opa.

„Auf jede Frage gibt es mindestens so viele Antworten, wie die Frage Buchstaben hat“, hatte Opa ihm mal erklärt. „Wer es gelernt hat, die richtigen Fragen zu stellen, und wer dazu noch weiß, welche Antworten es gibt und wer gelernt hat, daraus die guten Antworten auszuwählen, der ist schon ganz nah dran, vernünftig zu werden.“
Und wie soll ich herausfinden, welche Antwort die richtige ist?“ hatte Pippin ein bißchen verwirrt gefragt.
„Jede Antwort ist richtig und keine Antwort ist falsch“,hatte Opa Aaron erwidert.“ Es gibt nur Antworten.“


Das Märchen erscheint also schon fast als Nachruf für den Homo oeconomicus. Kleiner Auszug bei Books on Demand dort findet Ihr auch eine Leseprobe: Und hier ein Kurzblick:

Pippin ist ein fantasiereicher Bursche und verbringt einmal mehr das Wochenende bei seinen Großeltern auf dem Land.
Als er wieder fährt, ist er gewachsen und weiß, die Größe eines Menschen lässt sich nicht in Zentimetern messen.

Ein philosophischer Roman über die Geschichte des neoliberalen Finanzkapitalismus, geschaut durch die Augen eines Kindes, das Narrativ marktwirtschaftlichen Handelns neu erzählend.

Wenn das Ideologische sich in totalitärer Form, das heißt vermittels totaler Einflussnahme, hinein in die letzten Winkel der Alltagspraxen; wenn es sich in die Herzen, Gedanken und Hände der Menschen eingesenkt hat, dann lassen sich manche Botschaften aus der Wirklichkeit nur mehr in Form von Geschichten, Märchen und Analogien ausdrücken. Diese zielen ab auf den Wesenskern des Menschen und wirken tief hinein in die menschliche Seele, sie zu wecken und sich mit ihr zu verbünden.

Viel Spass beim Erwachen.

Kommentare sind geschlossen.