um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Vitalbrot1252 aus frischen Sprossen, Roggen und Dinkel

Zutaten:
3 EL getrockneter Sauerteig (Herstellung) 200 gr Roggen- fein mahlen
frische Sprossen aus: 4 EL Sonnenblumenkernen, 2Handvoll Kichererbsen, 1 EL Rettichsamen, 1 EL Radieschensamen,  1 EL Senfsaat- am besten mit dem Beginn Sauerteigansatz zum keimen ansetzen.
450 gr Roggen, 450 gr Dinkel; 100 gr Leinsamen Braun und gold, 3 EL Honig; 2 EL grobes Meersalz gemahlen, 1 EL Koriander,  aus 3 Kardamonkapseln Samen ; 1 1/2 Anissterne, 2 EL Kümmel im Mörser
Zubereitung:
20161004_sauerteig
Sauerteigansatz:

  • Tag 1 3 EL getrockneter Sauerteig+55 gr Roggen+ ca. 60 ml Wasser handwarm Ansatz sollte dünnflüssig sein- 24 h stehen lassen 25 bis 30 Grad
  • Tag 2 55 gr  Roggen zugeben+50 ml Wasser- 24 h stehen lassen 25 bis 30 Grad
  • Tag 3 90 gr Roggen zugeben+50- 80 ml Wasser- 24 h stehen lassen 22 bis 28 Grad

Vorteig:

Sauerteigansatz + 150 gr Roggen/Dinkel  fein+ 75 gr grob gemahlen, 12 Stunden an warmen Ort zugedeckt stehen lassen, ca. 225 ml Wasser, Teig sollte recht dick, aber nicht trocken werden.

Hauptteig:

  • zum Vorteig 75 gr Roggen/Dinkel  fein+ 150 gr grob gemahlen,
  • die Sprossen im Mixer zu einem groben Brei mixen und zugeben
  • 100 gr Leinsamen Braun und gold
  • 3 EL Honig; 2 EL Salz;
  • 1 EL Koriander, aus 3 Kardamonkapseln Samen; 1 1/2 Anissterne, 2 EL Kümmel im Mörser zerstossen
  • alle Zutaten zu einem dicken Teig (Brei) gut verrühren
  • den Teig  in 2 bis 3 gefettete Brotbackformen einfüllen, mit einem Löffel Wasser glatt streichen und abgedeckt 6 Stunden gehen lassen

Backen:

  • Ofen auf 200 bis 220 Grad vorheizen, soweit vorhanden einen Pizzastein mit reinlegen (haben wir von www.pizzasteinversand.de )Backformen rein und 25 min backen
  • Temperatur auf 180 Grad und weitere 100 bis 120 min backen.
  • Nach ca. 120 Minuten Gesamtbackzeit Brote aus den Brotbackformen auf Gitter stürzen und fertig backen.
  • Wenn das Brot beim Klopfen auf den Boden mit den Fingerknöcheln hohl klingt, ist es fertig, sonst 20161228_sprossenbrotnoch etwas länger backen.

Das Brot hat einen Duft nach Sauerkraut, ist leicht feucht und schmeckt sehr angenehm. Es ist noch nährstoffreicher als das pure Vollkornbrot durch den verwendeten Anteil an frischen Sprossen.
Das Brot hält sich sehr lange frisch, wenn ihr es nicht vorher aufgegessen habt.

 

Kommentare sind geschlossen.