um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

ERLEBEN ohne Jatlack is MEGGA

Du verstehst das LEBEN erst wenn DU es erlebst
Es war dieses Erlebniswochenende –  Du spürst das LEBEN und erfährst, was es wirklich ist, was es ausmacht. Du siehst, was DIR vorher nie in den Sinn oder in den (Augen)Blick kam, so wie ein einfacher Eiskristall, der mich so tief berührte.

Was war so besonders?  Ein Zeitsprung zurück… wir sitzen am Samstag auf einer einfachen Bank auf einem einfachen Sitzkissen mitten in den Kanälen des Spreewald- wir sind mit den Schlittschuhen von Lübbenau an diese Stelle gelangt. Wir trinken unseren Glühwein und ein Einheimiger erzählt uns, dass es 7 Jahre her ist, dass hier auf den Kanälen das Fahren auf Kufen möglich war.
Ist doch genial, dass wir uns gerade heute zu dieser Tour entschieden haben. Du musst eben die Feste feiern, wie sie fallen. Das Schönste ist die Frau, die am Rande dieses Kanals mit Ihrem Rudi, ihrem Mann, diesen Stopp überhaupt möglich macht.  Die Frau strahlt eine Ruhe aus, die sich auf alle Wartenden überträgt. Sie hat nur zwei Hände, deshalb drehen spontan die Wartenden die Grillwürste, damit diese nicht verbrennen. Es ist ein Platz der Ruhe und der absoluten Besinnung.
Während wir durch die traumhafte Kanallandschaft gleiten, fällt uns etwas ganz Aussergewöhnliches auf. Wir begegnen ausschließlich total entspannten Gesichtern- die ein befreites Lächeln ausstrahlen, welches wir aus dem Alltag nicht kennen. Begegnen wir hier ausschließlich  entspannten Menschen, oder ist es dieses Feeling, das diese Magie bewirkt. Wir fühlen uns auf jeden Fall wohl und dieser Tag gibt uns mehr Kraft, als wir dies erwartet haben.

Am Tag darauf- sind wir überaus begeistert, als wir über die Moritzburger Teiche auf unseren Kufen gleiten. Es ist kaum mit Worten zu beschreiben, was wir an Emotionen erleben. Kinder toben mit ihren Eltern auf dem Eis. Jeder auf dem Eis ist total losgelöst und entspannt und freut sich über jedes Eiskristall. Wir freuen uns zusätzlich über die mit Liebe bereitete Linsensuppe und und den traumhafte Glühwein im Ort.

Nach so viel Freude beim Schlittschuhfahren  ist es fast eine Befreiung, als mich meine Skatermaus in Grossenhain “aussetzt” und ich die 24 km nach Hause noch zu Fuss zurück lege. Die Erfahrungen, die ich dabei in der Natur sammeln durfte, sind durch nichts  zu ersetzen.

Kommentare sind geschlossen.