um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Gesundheit Sport Laufen- Lauf-und Trainingsbericht von Running1252 2016/05 mein Lauftagebuch

Monatsfazit: Rennsteiglauf die II. wurde etwas anders; geschafft ja; 72,7 km in Barfußschuhen- Zeit war dafür überhaupt kein Kriterium mehr. Monat mit 215 km und 4.361 HM abgeschlossen- Laufendes Jahr 1.323 km. 
Monatsziel war:
Rennsteiglauf die II. ich habe für die 72,8 km die 7 Stunden im Auge- darauf konzentriere ich die Trainingseinheiten- Anstiege trainieren und Tempointervalle.

31.05.16 05:23 auf; fühle mich wieder etwas besser und starte mit eine lockeren 11,5 km Runde in den Tag- immer noch mit der App, weil die Fenix2 noch bei Garmin ist. 
30.05.16 06:10 auf;
bin irgendwie nicht ganz fit; Habe heute meine Strecke für den 11.06. 75 km Zschopautalweg als grobe Orientierung fertiggestellt. Ansonsten: Laufpause
29.05.16 08:00 auf;
habe noch immer mein körperliches Wohlfühlniveau noch nicht erreicht. Wetter extrem schwül, lt. app 62% Luftfeuchte- Laufe einen Halbmarathon betont langsam- bin auch froh, als ich da bin. 
28.05.16 07:10 auf:
habe Laufverbot bekommen- im Nachhinein war das jedoch ganz hilfreich
27.05.16 05:50 auf; die Schmerzen im Bereich der “Fesseln” sind immer noch da, nach einigen Bewegungen verschwinden die jedoch. Bin noch nicht voll fit. Heute Fotos vom Rennsteiglauf  entdeckt.


26.05.16 07:00 auf;
Spüre zwar den Lauf von gestern, fühle mich aber insgesamt gut. Abends bin ich total leer und geh früh zu Bett.
25.05.16 07:18 auf;
Es läuft wieder; Nach dem Abendessen will ich das genauer wissen und wage eine schöne 10 km Runde – Startkilometer in 5:36 und systematischer Steigerung auf 4:36 auf den letzten km oder insgesamt 51 min. 
24.05.16 06:50 auf;
da sowieso Termine am abend anstehen, mache ich nochmal eine Laufpause
23.05.16 07:00 auf;
Die Erholung geht voran, habe kaum noch Nachwehen. Mache trotzdem einen Tag Laufpause
22.05.16 07:30 auf;
fühle mich nach den gestrigen 72,7 km erstaunlich gut und so drehen wir eine schöne 26 km Runde am Partwitzer See. Es geht sehr gut und abends wird dann noch angegrillt. 
21.05.16 04:40 auf;
Schönes alkoholfreies vor dem Start und das selbst gebackene Nussbrot mit frischen Sprossen. Fühle mich fit. Ziel war es in 7 Stunden im Ziel zu sein, nach 08:20 im letzten Jahr., doch es sollte diesmal ganz anders kommen. Der Laufbericht folgt. 
20.05.16 05:40 auf;
heute gehts nach Eisennach, fühle mich gut. Ich hoffe, die Pausen helfen für den run in Barfußschuhen. Abends schön Kloßessen und früh in die Autokoje.
19.05.16 Laufpause-
heute noch ein Terminmarathon und danach das Abschlussessen im Kochtempel in Stauchitz.
18.05.16 06:23 auf;
heute deutlich besser; Ich entschließe mich spontan den Rennsteiglauf diesmal in Barfußschuhen von inov8 mit IRIS Bare grip zu laufen. 21run.de hat mich mit den Schuhen hängen lassen und hat mir zum Austausch für meine reklamierten Schuhe ein paar gebrauchte Treter geschickt. Geht garnicht. 
17.05.16 06:20 auf;
fahre heute mit dem Rad ins Büro. Bin körperlich irgendwie leer und das nach dem Pfingswochenende. Bloß gut, dass es noch 4 Tage bis zum Rennsteiglauf sind. Ich mache zumindest Kniebeugen und rolle meine Füße aus- ansonsten Laufpause
16.05.16 08:15 auf;
es wird langsam- heute Rückfahrtstag. ich entschließe mich weiter zur Laufpause.
15.05.16 08:10 auf; e
twas weniger schmerzhaft ist es schon, wir wandern auf der Strandpromenade und am Strand ca. 10 km. Ansonsten relaxen, der Körper erholt sich weiter.
14.05.16 07:30 auf; Die Schmerzen in den Füßen haben mich auch in dieser Nacht gequält. Der Körper ist im Reparaturstatus. Wir machen eine längere Strandwanderung über den steinigen Strand bis Heiligendamm. Es stellt sich leichte Erholung ein. Laufpause ist genau das Richtige.
13.05.16 05:30 auf:
habe nur wenig geschlafen; die Füße schmerzen, vor allem im Bereich der Knöchel. Ich quäle mich beim Treppensteigen. Zum Glück sind jetzt paar Relaxtage am Strand von Kühlungsborn angesagt. Wir machen eine ruhige Strandwanderung von ca. 7 km. 
12.05.16 06:38 auf;
fühle mich wieder besser, brauche trotzdem einige Schritte, damit die Fußgelenke in Bewegung kommen. Am Collm wurde es noch einmal etwas anstrengender. Die 11,5 km mit 439 HM waren etwas anstrengender, als die letzten beiden. Aber the last call vorm Rennsteiglauf gepackt.


11.05.16 06:20 auf;
ich spüre schon den Barfußlauf von gestern in den Fussgelenken. Durch Abstimmung mit meiner Frau gibts heute eine Laufpause. War abends regelrecht leer. Schmerzen in den Fussgelenken, vor allen nach Ruhe brauche ich einige Laufmeter, damit ich wieder schmerzfrei in Bewegung bin.
10.05.16 04:58 auf;
Bin eben schon mal früher wach. Habe die Zeit genutzt, um einen schönen Weizengrassaft aus dem frisch gesprießten Weizengras zu machen. So geht der Tag besonders sonnig los. Sonne von oben und drinnen. Abends gings mit der Truppe von Runster auf eine schöne lockere laufrunde, besondere Herausforderung- Barfußlaufen ala Leguano. Es wurden gute 17 km  und es geht halt. 
09.05.16 07:00 auf;
Der Mai mutiert zum Wonnemonat. Mal sehen, was heute noch geht. Ich habe mich zu einer Laufpause entschlossen und es hat gut getan, mein Körper hat Beifall geklatscht.
08.05.16 08:00 auf;
nach ein paar Arbeitseinheiten gings mittags in den großen Garten. Schön relaxt haben wir dort knapp 25 km unsere Skaterunden gezogen. Der Körper bedankt sich für die Entlastung.
07.05.16 07:00 auf:
perfektes Skaterwetter; die Füße brauchen auch mal etwas Erleichterung- Für die Kondition haben die 44 km auf der RK4 im Fläming-Skate gesorgt. 
06.05.16 05:50 auf:
Sonne lacht schon wieder- es scheint heiss zu werden. Jeder Tag aktiv scheint zu funktionieren. Am Wochenende soll es wieder Skaterwetter werden. Ich werde also heute abend nochmal den Collm angreifen. Der Angriff war wieder eine Steigerung und inzwischen sind schon 1.700 HM in der Rennsteigvorbereitung absolviert.

 
05.06.16 06:20 auf:
ist sunshine und Skaterpartytime. Wir nehmen die RK7 auf der Fläming mit knapp 39 km. Eine schöne Tour, aber für uns ist der Großteil der Wege zu schmal. Gemeinsames Fazit- müssen wir nicht unbedingt nochmal machen.
04.05.16 07:05 auf:
es zeigt sich immer deutlicher. Pubbesuche werden weniger. Wir vertragen nur noch natürliche Nahrung und auch der Alkohol bekommt dem Körper nicht. Nicht destotrotz habe ich heute wieder den Collm angegriffen und die 11 km mit 500 HM mit deutlich 20s /km schneller abgedrückt und noch dazu in mit Minimalschuhen von Inov8. Einfach grazy.
03.05.16 05:42 auf;
die Sonne beginnt schon wieder zu lachen, es wird ein schöner Tag. Vor einem Pubbesuch gab es heute noch eine 10er Runde in kapp 50 min. Klasse, wie es läuft.
02.05.16 06:19 auf;
keine Nachwehen- das mit dem Rad hat was gebracht- so kann´s weiter gehen. Ja und so ging es weiter. Habe heute gleich noch eine ganz ruhige 10er Runde in den Frühling angehängt. Nochmehr Frühling von der Strecke gibts hier.IMAG2597
01.05.16 07:20 auf;
ich fühl mich wieder bestens. Mittags geht´s mit dem Rad im Zug nach Oschatz und von dort kurze Erwärmungsrunde von 10 km in Richtung Collm. Dort Start zum ersten Bergetappentraining auf den höchsten Berg Nordsachsens. Mit 28,7% immer zu Beginn der 4 Runden und 33,4 % Anstieg an der Himmelsleiter der perfekte Einstieg in den Mai.

Nach der Tour gab´s eine Pause im Kleinen Cafe´am Collm und dann noch 25 km Radfahrt nach Hause. Die hat sich sehr gut zur Entspannung gemacht, obwohl die ganze Zeit against the wind.

 

Kommentare sind geschlossen.