um ZEIT ZU er LEBEN

Wir sehen die Welt mit eigenen Augen

Gesundheit Sport Laufen- Lauf-und Trainingsbericht von Running1252 2015/11 mein Lauftagebuch

Monatsfazit: Die Erholung nach den 400 km im Oktober ist absolviert. Die ersten 7 Tage lauffrei waren dazu wichtig. Der November wurde ein voller Barfußschuh- Laufmonat mit  137 km in 10 Tagen. Zusätzlich laufe ich tagsüber in straßentauglichen Lederbarfußschuhen von Sole runner. Der Körper steckt das immer besser weg und es ist deutlich zu erkennen, dass es durchaus möglich und gut ist, nur barfuß zu laufen. . Auf dem Weg zur 3.333 in 2015 bin ich bei 3.040 km angelangt.


Monatsziel: Beobachten der Erholung nach dem 400 km Monat, Überlaufen der 3.100 km, Blick voraus wagen, was kann die Herausforderung 2016 sein.

30.11.15 06:18 auf, volles Schmuddelwetter, die Erholung der Füße ist zwar zu spüren, doch ich gebe dem Tag noch einen weiteren Tag Zeit und akzeptiere, dass ich noch nicht bei 3.100 den November abschließe. die letzten 293 km bis zu 3.333 werde ich im Dezember noch hinlegen. 
29.11.15
08:15 auf, Laufpause- Anstrengung in den Füßen zu spüren. Was jedoch auffällt, die Schmerzen im Würfelbein linker Fuß, die Anfangs des Monats noch deutlich waren, sind komplett weg. Ich gebe dem Körper die notwendige Erholung, auch wenn ich dem Gesamtziel etwas hinterher hänge. Mache Dehnungsübungen und rolle die Füße mit den kleinen Blackrolls aus, was immer zu Entspannungen führt. 
28.11.15
08:00 auf, früh scheint noch die Sonne, nach der Gymnastik beim Fensterputzen gehts mittags auf die Piste- da stürmt es schon grass und es ist Dauerschneeregen. Es wird eine 12,5 km Runde die auf den ersten Kilometern voll gegen den Wind geht und ich überlaufe die 3.040 km in 2015 und erreiche 137 Barfusskilometer im November- Barfuss mit Barfusschuhen. Während des Laufens gibt´s keine Probleme. Hinterher braucht der Körper immer noch Zeit, um sich zu erholen- ich spüre das heute beim ersten Besuch des Weihnachtsmarktes in Dresden. 
27.11.15
06:30 auf, heute Laufpause, anfangs Startschwierigkeiten beim gehen- die Füße schmerzen und ich spüre auch die Belastung in den Knöcheln. 
26.11.15
07:00 auf, fühl für mich besser, nachmittag raus in den Regen, vor mir die Triathlontruppe vom Sc Riesa- ich wollte eine  ruhige Runde drehen, doch da steht der Ehrgeiz entgegen. War geil, die Truppe einzuholen und dann…bin ich vorbei gezogen. Schöne 12,5  km Runde in nur 1:04 oder 5,06/km und ich fühle mich besser als in den letzen Tagen. 
25.11.15
05:00 auf, heute ist ein besonderer Tag- IHK Prüfung- nicht im Laufen- nein für unsere Berufszulassung und Unabhängigkeit- aber wie im Laufen gepackt und dafür gab`s weitere Laufpause, Schmerzen in den Füßen sind vergessen. 
24.11.15
07:00 auf, Laufpause, Füße schmerzen in den Gelenken, weiß nicht, was los ist. 
23.11.15
06:15 auf; erster Schnee zu sehen und damit ersten Minischneemann gebaut. Morgens par Dehnungsübungen und Rollen der Füße mit den kleinen Blackroll. Temperaturen gegen Null. Am frühen Nachmittag kurzer, langsamer Lauf in Barfußschuhen Leguano aktiv. Bin etwas leer und dieFüße Schmerzen. Muss paar Tage pausieren. 
22.11.15 08:15
auf; Ruhetag mit Laufpause- dafür relaxter Spaziergang in Barfußschuhen von Sole runner mit meiner Skatermaus. Füße schmerzen in der Fußsohle und im Bereich der Knöchel. Abrollen mit den kleinen Blackroll.
21.11.15 07:15
auf; Dehnungen nach dem Aufstehen und längeres Füßerollen auf den kleinen Blackrolls. Anfangs habe ich noch Anlaufschmerzen in den Füßen. Dadurch lösst sich erneut die Verspannung in der rechten Wade. ich nutze die Zeit des Reifenwechsels für eine schöne 11,5 km Runde. Damit sind die 3.000 km im Kasten und trotz 12 Tagen Laufpause im November sind 100 km voll in Barfußschuhen überlaufen und die durchschnittliche Pace liegt mit 05:16/km oder 11:41 km/h nahezu am höchsten in 2015. 
20.11.15 06:50
auf; odentliches Rollen auf den kleinen Blackrolls um Verspannungen zu lösen. Ansonsten Laufpause. In der rechten Wade leichte Verspannung- löst sich nach dem Füße rollen und Dehnen auf. 
19.11.15 06:15
auf; heute lauf ich wieder eine Runde, bin schon richtig kribbelig. Und ich habs so richtig ablaufen lassen- 19 km in Barfußschuhen made by Leguano. Die Füße haben zwar heute hinterher etwas geschmerzt- doch es war genial und noch 3,5 km bis zur 3.000 km- Marke
18.11.15 04:30
auf; heute gar nichts sportliches, musste wichtige Unterlagen erledigen, diese Erholung scheint aber dem Körper und speziell den Füßen auch zu bekommen, so hat er mehr Zeit, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen. 
17.11.15 06:48
auf; Dehnungsübungen und KLR 15/10/10 und ansonsten Laufpause 
16.11.15 06:18
auf; geht immer besser, kaum noch Anlaufprobleme und diese Woche fallen die 3.000. Heute Laufpause, morgens KLR 15/10/10.
15.11.15 08:15
auf; 20151115Die3000inSichtSpüre den Lauf etwas in den Füßen und brauche immer nach dem Sitzen, Liegen ein paar Schritte, um in die Gänge zu kommen. Dann ist aber alles o.k.. Auch das Würfelbein am linken Fuss ist inzwischen o.B.. IMAG2027 IMAG2024Der Körper gewöhnt sich also immer besser an die natürlich Art zu Laufen. Es regnet, vielleicht dreh ich aber heute noch ne ruhigere 20- Die 3.000 ist schon in Reichweite. Es wurde der absolute Wasserlauf über 10 km- Sturm, Regengüsse und riesige Wasserlachen und in Barfussschuhen- da spürst Du das Barfußlaufen noch besser.
14.11.15 08:00
auf; der Körper verarbeitet die Barfußläufe immer besser. Nach ruhigem Start des Tages nutze ich die Regenpause am Mittag und starte mit den Sole Runner Flash 2 Barfußschuhen gegen 13:40 zur nächsten 16 km Runde- Start mit 5:31ger Pace und Steigerung bis 4:31/km. Es fühlt sich immer leichter an- 1:21:58 ist eine Toppzeit. Hinterher ein Salzbad.
13.11.15 07:15
auf; Lauf von gestern spüre ich zwar in den Füßen, aber  sonst keine Nachwehen. Heute wieder Laufpause. 
12.11.15 05:40
auf; fühle mich richtig gut. das tägliche Barfußschuhlaufen auch tagsüber scheint Früchte zu tragen. Später nachmittag mache ich einen 15,63 km Lauf in Leguano- in nur 1:16:13 und dabei weitere Erhöhung der Schrittfrequenz auf 184-194/min. Die 15 km deutlich unter 1:14. Der Lauf fühlte sich trotz des Pace nicht anstrengend an. Danach sogar noch bis nach 23:00 gearbeitet.
11.11.15 06:53
auf, nach wenigen Schritten bin ich wieder gut im Laufen. Die Füße sind zu spüren und im rechten Teil des unteren Rückens spüre ich auch ein leichtes Ziehen. Heute Laufpause und morgens mache ich Dehnungsübungen. Der Weg zum vollständigen Barfusslaufen geht voran. Abends Besuch im Pub.
10.11.15 05:00
auf, ab geht’s nach Bamberg. Morgens noch ein paar Anlaufschwierigkeiten. Die Füße ziehen noch etwas und das Würfelbein links ist noch nicht vollständig beschwerdefrei. Doch ist wohl normal, eine neue Stufe der Entwicklung beginnt ja gerade so richtig. Ab ca. 14:00 geht´s dann los- wieder mit den sole runner flash 2 – ich Laufe am Main Donau Kanal entlang bis nach Strullendorf, wechsle über die Brücke und zurück geht´s. Etwas belastend ist die fast vollständige Asphalt- strecke entlang des Kanals. Der linke Fuss läuft noch nicht wirklich „rund“. Streckenweise hatte ich auch das Gefühl, dass ich dort noch nicht ganz im Vor/Mittelfusslauf bin. Insgesamt jedoch ein guter Barfußtrainingslauf über 22,5 km. 
09.11.15 06:33
auf, weiter 15 Grad draussen, heute Regen. Freu mich schon auf meine Barfußschuhe in Leder, die heute eintreffen werden. Der Schuh ist gleich zum Wohfühlen und ich steige sofort um und bin begeistert von dem neuen Laufgefühl auch tagsüber. 
08.11.15 06:48
auf, 15 Grad am Montag im November, kurze Klamotten an, die neuen Barfußlaufschuhe von sole runner flash 2 an und raus. Laufen sich perfekt, nach 7 Tagen Laufpause. Ein sehr direkter Laufschuhe, der Barfusslaufen in seiner urspünglichsten Form erlaubt. Es werden flotte 10 km in nur 53 Minuten.
Mittags gings dann nochmal raus an den Geierswalder See. Gemeinsam mit meiner Skatermaus schnnurrten wir bei Traumwetter die 26 Kilometer ab und relaxten hinterher am Leuchtturmhotel.
07.11.15 08:10
auf, The last Relaxday, mit Marion noch eine wunderschöne Herbstwanderung gemacht. Habe die in den neuen Barfussschuhe absolviert. Du spürst ehrlich Muskeln, die Du vorher nicht kanntest. Am Sonntag geht es wieder weiter.
06.11.15 06:33
auf, leichte Anzeichen von Muskelkater in den Fusssohlen, dafür scheint sich das Würfelbein am linken Fuss wieder erholt zu haben. Heute nochmal unverändert die KLR-serie von gestern 3 X 10/8/8. Tagsüber ausschließlich in Barfußschuhen. 
05.11.15 06:22
auf, Erholung weiter fortgeschritten. Der Körper bedankt sich eben auf seine Weise. Ausrollen der Füße auf den kleinen Blackrolls. Morgendliche Dreierserie KLR auf 3 X 10/8/8 erhöht. Dauert noch nicht mal 5 Minuten. Tagsüber ausschließlich in Barfußschuhen. 
04.11.15 06:28
auf, fühl mich heute schon richtig fit. Die selbst auferlegte Laufpause bringt dem Körper die notwendige Erholung. Habe heute wieder mit der Dreierserie Kniebeuge/Liegestütze/Rumpfheben KLR begonnen. Heute nur als Kleinserie 3X 5/5/5. Werde das bis zum WE schrittweise steigern. Die neuen Flash2 trage ich heute schon mal tagsüber. Fühlt sich gut an. 
03.11.15 06:21
auf, das Gehen zu früher Stunde geht schon leichter und ich fühle mich erholter. Werde ab Mittwoch wieder mit ersten Kniebeugen beginnen. wieder sehr sonnig. Die leichten Schmerzen im Bereich des Würfelbeins am linken Fuß werden weniger. Habe heute den nächsten Schritt für das Barfußlaufen getan. Im Dresdner Laufsportladen habe ich mir Die Flash2 von Sole-Runner gekauft. Auf gehts in Richtung Rennsteiglauf 2016 die 72,8 km in Barfußschuhen. Mal sehen wer das Rennen macht- Sole-runner oder Leguano. 
02.11.15 06:45
auf, die Schwäche des Körpers ist etwas geringer, die Füße fühlen sich erholter an. Ich mache morgens einige Dehnungsübungen beim Zähneputzen. Ansonsten noch leicht geschwächt.
01.11.15 07:58
auf, die Füße sind unbeweglich und schmerzen. Mein Körper ist leer. Die Herausforderung hat Grenzen aufgezeigt und ich lege dem Körper eine 7 tägige Laufpause zur Erholung auf. Wir haben diese heute genutzt, um ganz relaxt entlang der Kriebsteintalsperre zu pilgern. Mehr Bilder  Die Wanderung war wunderschön. Der Körper signalisierte trotz allem- ich brauche eine Erholungsphase.

Kommentare sind geschlossen.